Der authentische Therapeut

Für meine Shiatsu-Arbeit habe ich viel durch die Arbeit und das Zusammensein mit meinen Pferden gelernt und profitiert, aus diesem Grund möchte ich diese Erfahrungen gerne mit interessierten Menschen teilen und es ihnen ermöglichen, sich durch die Selbsterfahrung mit Pferden besser kennenzulernen.
Im Rahmen einer HELDENREISE-MIT-PFERDEN beschäftigen wir uns in dem dreitägigen Workshop mit folgenden Schwerpunkt-Themen:

WER BIN ICH als Körperarbeiter/Therapeut
das authentische und das konditionierte Selbst in Beziehungen

IMG_3230-1

Bewertungen sind eine menschliche Spezialität und wir selbst sind uns oft der größte Feind. Pferde schenken uns die Erfahrung, so angenommen zu sein, wie wir sind. Pferde sehen das, was tatsächlich hinter unserer Maske ist, aber sie bewerten uns nicht. Durch sie entdecken wir unser wahres Potential.

Über den Umgang mit GRENZEN

IMG_2980-1

Die eigenen Grenzen als auch die Grenzen anderer zu erkennen und damit neu umzugehen, tragen entscheidend zu unserem eigenen Wohlbefinden als auch zur Qualität unserer Körperarbeit/Behandlung bei.

 VERLETZLICHKEIT: Begegnungen mit Emotionen und Gefühlen

IMG_3007-1

Oft fällt es uns schwer, präsent zu sein und Verbindung zuzulassen. Wir scheuen uns, uns auf tiefe Gefühlsprozesse einzulassen, weil wir nicht wissen, was uns erwartet und wo es uns hinführt. Die Kunst, bei sich zu bleiben und zugleich den anderen wahrzunehmen, erfordert Bewusstsein über sich selbst und kann trainiert werden.

Pferdegestützte BewusstSEINserfahrung
Wenn Pferde in der Herde leben, sind sie Teil einer authentischen Gemeinschaft und ständig damit beschäftigt, persönliche Räume und Grenzen untereinander zu verhandeln. Wenn wir mit ihnen in Verbindung treten, teilen sie ihre Erfahrungen mit uns. Sie lehren uns, Gefühle und Emotionen als das wahrzunehmen, was sie sind, nämlich wertfreie Informationen, die unser Leben bereichern.

Wenn wir es zulassen, sind Pferde die Führer zu unserem authentischen Selbst, zu unserem innersten Kern, sie bringen uns in Kontakt mit unserer Seele. Pferde sehen das, was ist. Sie lassen sich nichts vormachen. Ihre Klarheit und ihr Leben im Augenblick hilft uns, Vergangenes loszulassen, sorgenfrei in die Zukunft zu blicken, unser Leben ganzheitlich zu betrachten.

Wo?             PfERDEMenScHEN, Römerstr. 21/Heiligkreuz, 83308 Trostberg
Finanzielle Wertschätzung: € 420,– pro Person, inkl. Getränke, Obst, Snacks, achtsame Begleitung durch meine Islandpferde, max. 6 TeilnehmerInnen
Termin:       2. – 4. November 2018, 9,30 – 17,30 Uhr oder 27. – 29. September 2019

Anmeldung:          Mobil 01577/1599229; pferdemenschen@gmx.net

Ab 2019 in Zusammenarbeit mit dem ulmkolleg, 89081 Ulm, http://www.ulmkolleg.de

Advertisements